NEXUS Magazin 78, August - September 2018


NEXUS Magazin 78, August - September 2018

Artikel-Nr.: 12-24

Sofort lieferbar
Versandfertig innerhalb 24 h

8,90 €

inkl. MwSt. - ggf.Versandkosten



Special-Interest-Magazin

 

Die Themen dieser Ausgabe:

 

Max Kuhlmann - Die Dezentralisierung des Geldes (1): Ethereum

Sie können sich aussuchen, welchen Käse und welche Butter Sie kaufen. Sie können wählen, in welchem Geschäft Sie diese Produkte erwerben und wie sie produziert worden sein sollen – ob Bio oder Fairtrade, laktosefrei oder vegan. Vieles ist heutzutage möglich. Ei- nes steht Ihnen jedoch nicht frei: mit welcher Währung Sie bezahlen. Sie sind gebunden an das gesetzlich vorgeschriebene Zahlungsmit- tel, den Euro. Unser Geldsystem istzentralisiert.Doch erinnern Sie sich, dass es vor nicht allzu langer Zeit mit unseren Medien ganz ähnlich aussah?

 

Stephen McMurray - Kontaminierte Impfstoffe: Die Farce von der Impfstoffsicherheit

Bei Überprüfungen von Impfstoffen werden immer wieder Fremdsubstanzen gefunden. Eine nüchterne Analyse zeigt: Impfstoff-Kontaminationen können nicht verhindert werden – völlig reine Impfstoffe sind ein Mythos der Pharmaindustrie.

 

Brendan D. Murphy - Peer Review in der Krise

In jüngster Zeit standen die Schwachstellen des Peer-Review-Systems im Mittelpunkt einer Vielzahl kritischer Leitartikel und Studien in der Fachpresse. Es ist höchste Zeit, dass die Welt den Worten der Kritiker Gehör schenkt, nicht zuletzt aufgrund der Auswirkungen auf Medizin und Gesundheitswesen.

 

James M. Hughes - Plädoyer für ein rotierendes Universum

Wer den Geburtsprozess des Kosmos wissenschaftlich erklären will, hat kein leichtes Spiel, denn die Natur lässt sich hier nicht in die Karten schauen. Die einzige Möglichkeit, sich dem rational anzunähern, besteht darin, die bekannten physikalischen Gesetze zu extrapolieren und aufzuzeigen, dass die eigene Hypothese mit den Beobachtungsdaten übereinstimmt.In unserem Leitartikel stellt James Michel Hughes eine elegante und simple Theorie der kosmischen Geburt vor, die ohne quantenmechanische Spekulationen auskommt und dennoch einige offene Fragen der etablierten Theorien beantwortet. In ihrem Kern gemahnt sie an einen weltweit erzählten Urmythos.

 

Hugh Newman - Ein Rundgang durch die Welt der Steinkreise

Bei Steinkreisen denkt man unwillkürlich an die großen britischen Megalithstätten von Avebury und Stonehenge, auch Göbekli Tepe in der Türkei und Adam’s Calendar in Südafrika dürften inzwischen bekannt sein. Doch Steinkreise und ähnliche Formationen gibt es auf der ganzen Welt: von den britischen Inseln bis nach Australien, von Nordamerika bis Japan. Die in den Kreisen auftretenden unerklärlichen Anomalien und ihre geometrischen wie astronomischen Ausrichtungen haben Forscher seit jeher zu den wildesten Spekulationen veranlasst. Hugh Newman nimmt uns mit auf eine kurzweilige und reich bebilderte Rundreise in die Welt der Menhire und Megalithen.

 

David Montaigne - Polsprung: Was verschweigt die CIA?

Wie kommt es zu „Eiszeiten“? Warum rast der magnetische Nordpol immer schneller in Richtung Sibirien? Wie kann es Karten geben, die die subglaziale Küstenlinie der Antarktis zeigen? Schockgefrostete Mammute mit unverdauten Sommergewächsen in Mägen und Mäulern?Geht man diesen und weiteren ungeklärten Fragen der Geologie und Paläontologie nach, führt das zu einem unbequemen Schluss: Unser Planet unterliegt zyklischen Pol- und Erdkrustenverschiebungen, die dessen Antlitz mehr als einmal vollständig verändert haben.Einiges deutet darauf hin, dass uns der nächste Polsprung bevorsteht – und dass uns dies aus gutem Grund von Regierungsseite verschwiegen wird.

 

John Brandenburg - Das Marsgesicht und der Kampf um die Deutungshoheit

Ein Plasmaphysiker, der in den großen Forschungszentren der USA tätig war, plaudert aus dem Nähkästchen. Sein Steckenpferd, die Marsforschung, veranlasste ihn nach der Analyse der vorhandenen Daten zum Mars, die „Neue Marssynthese“ zu formulieren: die Theorie, dass es erdähnliches Leben auf dem Mars gab. In diesem Buchauszug führt er einen Teil seiner Hypothese aus und erzählt von den Kontroversen um das Marsgesicht.

 

Nanotechnologie: Die Zukunft hat begonnen

Die Nanotechnologie als Wissenschaft fliegt unter dem Radar der Öffentlichkeit und hat bisher eher unrühmliche Schlagzeilen gemacht. Die meisten denken dabei mit ungutem Gefühl an Nanopartikel in Haushaltsprodukten oder selbstreplizierende KI-Roboter. Doch die Forschungen im Bereich des Allerkleinsten haben durchaus Potenzial und könnten zu völlig neuen Materialien und Prozessen führen, die effizientere Anwendungen in sämtlichen Bereichen ermöglichen – von nachwachsenden Gehirnzellen über selbstentfaltende Materialien bis hin zur Stromerzeugung. Wir haben für Sie in einer News-Rundschau einige wichtige Entwicklungen der vergangenen Jahre zusammengestellt.

 

Melissa Gallico - Akne, eine Spurensuche

Der Zusammenhang zwischen einer zuckerreichen westlichen Ernährung und Akne gilt als belegt. Ein genauerer Blick auf die durchgeführten Studien zeigt allerdings, dass eine Ernährungsumstellung Akne nur lindern, nicht jedoch heilen kann. Der entscheidende Faktor ist womöglich so allgegenwärtig, dass er einfach übersehen wurde.

 

Twilight Zone: Dvaraka - Ein indischer Mythos entpuppt sich als Historie

Die Entdeckung der legendären Stadt Dvaraka, die der Legen-de nach von Sri Krishna gegrün- det wurde, ist ein Meilenstein für die historische Validierung des Mahabharata. Sie hat die von Geschichtswissenschaftlern geäußerten Zweifel an der Historizität des Mahabharata und der Existenz von Dvaraka endlich ausgeräumt. Zudem konnte dadurch eine Lücke in der indischen Geschichte geschlossen und die Kontinuität der indischen Zivilisation vom vedischen Zeitalter bis heute bestätigt werden.

 

  • Ausgabe 78
  • August-September 2018
  • Seitenanzahl: 92
  • Herausgeber: Mosquito Verlag

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

inkl. MwSt. - ggf.Versandkosten


Diese Kategorie durchsuchen: Zeitschriften und Magazine